Aktuelles

Die Praxis ist geschlossen vom 22.12.2017.- 01.01.2018

Vertretung: Herr Dr. med. J. Welnic
Hauptstr. 68, 45549 Sprockhövel, Tel. Nr. 02324/ 395 63 67

In dringenden Notfällen ist mittwochs und freitags, am Wochenende sowie an Feiertagen ab 13:00 Uhr
der ärztliche Notdienst unter der Tel. Nr. 116 117 erreichbar.

Start > Seele

Seele

Was ist eine Posttraumatische Belastungsstörung?

Eine Posttraumatische Belastungsstörung tritt als verzögerte psychische Reaktion auf ein belastendes Erlebnis auf. Die Wahrscheinlichkeit, im Anschluss an ein traumatisches Erlebnis an einer PTBS zu erkranken, ist unter anderem abhängig von der Art des Traumas. Ursächliche Erlebnisse sind häufig Gewaltverbrechen, Naturkatastrophen oder schwere Unfälle.

Schnittstelle außergewöhnlicher Lebensstil und Persönlichkeitsstörung

Das psychiatrische Krankheitsbild der Persönlichkeitsstörungen umfasst eine Menge von psychischen Erkrankungen, die aufgrund von schweren Störungen des Erlebens und Verhaltens entstehen. Krankhafte Störungen der Persönlichkeitsstruktur müssen allerdings klar von auffälligen Merkmalen des persönlichen Lebensstils unterschieden werden.

Wie äußern sich Depressionen ?

Depressionen gehören zu den am häufigsten auftretenden psychischen Problemen. Bei einer Depressionwerden oft eine „traurige Stimmung" und eine behandlungsbedürftige Depressionen in einen Topf geworfen. Im Gegensatz zu einer zeitweise niedergedrückten Stimmung, können bei einer Depression die Beschwerden jedoch weder mit Anstrengung noch mit Willenskraft verändert werden.

Wann gilt Angst als Krankheit?

Angst an sich ist keine Krankheit, sondern ein Gefühl, das wir alle kennen und uns in einer besorgniserregenden Situation befähigt, schnell zu reagieren. Unter bestimmten Umständen kann sich aus dieser normalen Angst jedoch eine Krankheit entwickeln. Wenn sie grundlos und ohne äußere Ursache auftritt, wenn sie übermächtig ist, nicht mehr kontrolliert werden kann und scheinbar unüberwindbar ist.

Was sind bipolare Erkrankungen?

Bipolare Erkrankungen sind schwere, chronisch verlaufende, psychische Erkrankungen, die sich durch manische und depressive Stimmungsschwankungen auszeichnen. In einer Manie stellt sich bei den Betroffenen ein übersteigertes Hochgefühl dar. Sie sind überaktiv, euphorisch oder gereizt. Sie lassen sich nichts mehr sagen, fühlen sie sich doch so gut und stark wie sonst selten. Sie können Verhaltensweisen zeigen, die ihnen später sehr peinlich sind oder auch zu weiteren Schwierigkeiten führen können (Schulden etc.) Nach Abklingen einer manischen Phase kann es zu einer mehr oder weniger ausgeprägten Depression mit gedrückter Stimmung, Antriebslosigkeit und Traurigkeit kommen.

Was bedeutet Schizophrenie?

Die Schizophrenie ist eine schwere psychische Erkrankung, die sich auf sämtliche Bereiche der Persönlichkeit auswirkt, auf das Denken, das Fühlen und das Handeln. Die Betroffenen können sehr unterschiedliche Symptome entwickeln, wie Wahnvorstellungen mit der Furcht verfolgt zu werden, die Patienten hören Stimmen oder Geräusche, durch die sie sich ständig belästigt fühlen.